Hoher Umweltstandard und saubere Produktion

27/08/2015

Automatische Farbversorgungssysteme der Sassenberger technotrans AG bieten gegenüber der manuellen Befüllung zahlreiche Vorteile: Sie sind schneller, sauberer und gewährleisten eine durchgängig höhere Farbqualität – besonders bei Hochleistungsmaschinen. Druckereien wie Peschke Druck profitieren außerdem von einer einfacheren, beinahe rückstandslosen Entsorgung.

Speziell für den Bogenoffsetdruck hat technotrans das System ink.trac entwickelt, das dem Anwender eine komfortable Plug & Play-Lösung bereitstellt.

„Mit unserem automatischen Farbbefüllsystemen erreichen wir im Bereich Offsetdruck eine umweltfreundliche und nachhaltige Farbversorgung“, sagt Ulrich Meitinger, Sales Manager bei technotrans. Die Farbversorgungssysteme bestehen aus drei zentralen Komponenten: Aus der Pumpenstation fördern Hochleistungskolbenpumpen die Farbe aus 300 Kilogramm Rechteck-Containern über ein Rohrleitungssystem automatisch zu den Befüllsystemen ink.trac aus. Diese werden an die Druckmaschinen angeschlossen und befüllen die Farbkästen. Die patentierte Lösung wurde speziell für die zentrale, vollautomatische Farbkastenbefüllung von Bogenoffsetmaschinen entwickelt.

Bei dem System handelt es sich um eine Plug & Play-Lösung in modernem Design. Alle Komponenten der Farbniveauregulierung sind im Bauteil integriert: die Steuerung mit Anzeige und Bedienfeld, der Sensor zur Überwachung des Farbfüllstandes, das Farbventil sowie das Farbverteilerrohr mit speziellen tropfarmen Farbauslässen. An den ink.trac sind die Versorgungsleitungen für Strom (24 V), Druckluft und Farbe angeschlossen. Störungen werden über eine Blitzlampe gemeldet. Via Display am Druckwerk können die Drucker den Füllstand und das Farbniveau einfach per Knopfdruck einstellen. Der Sensor überwacht dabei den Füllstand. Stellt sich bei einem Druckauftrag in einem Farbkasten eine hohe Farbabnahme ein, sendet er ein Signal und das Ventil am ink.trac öffnet sich, sodass die Farbe automatisch über die Farbpumpen nachgefüllt wird. Eine integrierte Blitzlampe würde einen Ausfall sichtbar anzeigen.

Welche Vorteile die Umstellung auf ein automatisches Farbversorgungssystem bietet, zeigt das Beispiel der Münchener Druckerei Peschke Druck. Mit dem Umzug in eine neue Halle investierte das Unternehmen in ein technotrans-System. Das Ergebnis: Verbesserte Farbqualität, gestiegene Sauberkeit an der Maschine und keine schwankenden Farbfüllstände mehr. Hinzu kommt ein effizienterer Einsatz von Arbeitskräften, da kein Arbeitsplatzwechsel zur Befüllung notwendig ist. Außerdem verbleiben durch die technotrans-Lösung nur minimale Farbrückstände in den Containern, die nach Entleerung wieder befüllt werden können.